Grüner Linksabbiegepfeil Silzengärten

Ja, ich weiß: Die Sicherung von Bahnübergängen ist eine Wissenschaft für sich. Da etwas ändern zu wollen, ist fast unmöglich.
In Ubstadt an der Ecke K3523 und Silzengärten sehe ich jedoch Verbesserungspotenzial.
Der 131er Bus fährt von der Haltestelle Ubstadt Ort oft zeitgleich mit der Bahn nach Odenheim los. Für diese ist dann erstmal der Bahnübergang geschlossen. Der Bus steht meist als erster an der roten Ampel, obwohl er ja nach links abbiegen wird. Das Gleis wird er also gar nicht queren. Trotzdem muss er warten, bis alle grün bekommen. Wenn er dann Glück hat, lassen ihn die anderen Verkehrsteilnehmer auf der vorfahrtberechtigten K3523 vor, aber so pfiffig sind halt nicht alle.
Deshalb mein waghalsiger Vorschlag:
Die Schranke wird in Richtung Gleis versetzt. Die Ampel wird für Links- und Rechtsabbieger aufgeteilt. Die Rechtsabbieger behalten dann rot, die Linksabbieger haben grün und können die Zeit nutzen, um in Ruhe abbiegen zu können.

Antwort von der KVV

„…die Sicherungsanlage des Bahnübergang Kreisstraße 3523 wurde nach Vorgaben der BÜV NE (Vorschrift für die Sicherung der Bahnübergänge bei nichtbundeseigenen Eisenbahnen) und der Richtlinien 815 der Deutschen Bahn (Bahnübergänge planen und instandhalten) durch den Anlagenhersteller Pintsch Bamag geplant. Die Planunterlagen der Anlage wurde durch einen externen, vom Eisenbahnbundesamt anerkannten Sachverständigen auf Richtigkeit geprüft.
Eine Änderung der Sicherungsanlage wäre aus verschiedenen Gründen nicht zulässig. Einerseits würde der Schrankenantrieb der Schranke HS3 beim Versetzen in Richtung Gleis (so dass die Schranke dem Linksabbieger den Weg nicht mehr versperrt) in den Regellichtraum der Eisenbahn ragen. Andererseits befänden sich beim Linksabbiegen (bei geschlossen Schranken) Fahrzeuge in der Sperrstrecke (zwischen Schranken HS1 und HS2). Auch dies wäre nicht zulässig. Es bestünde die Gefahr, dass Schrankenbäume (insbesondere HS2) durch Fahrzeuge beschädigt oder abgefahren werden oder noch schlimmer, dass Schranken umfahren werden (dem Linksabbieger fällt auf der Kreuzung ein, dass er eigentlich doch in Richtung Ubstadt fahren wollte).
Änderungen an Bahnübergangssicherungsanlagen müssen grundsätzlich der Aussichtsbehörde (Landeseisenbahnaufsicht) angezeigt werden. Die Landeseisenbahnaufsicht würde der vorgeschlagenen Änderung aus den oben genannten Gründen mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit nicht zustimmen.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s